.
  Berichte
 
Berichte 2012/13

02.09.12: TSV Thedinghausen - SV Nordsode 3:2 (1:2)

Thedinghausen: Grund zur Freude für den Neuling TSV Thedinghausen

Thedinghausen schaffte einen Traumstart in ihrem ersten Pflichtspiel. Durch Jana Andriola in Szene gesetzt, traf Lisa Winkler zum frühen 1:0 (3.). Kurz vor dem Seitenwechsel glich Meike Andersch zum 1:1 aus und Nina Hünken legte durch einen Traumschuss in den Winkel, der Unhaltbar für Thedinhausens Torhüterin war, zum 1:2 für Nordsode nach (37./43.). Thedinghausen gab aber nie auf und Alissa Baethke markierte per Lupfer das verdiente 2:2 (85.). In der Schlussminute war erneut Lisa Winkler zur Stelle und traf nach tollem Solo sogar noch zum 3:2 Endstand für Thedinghausen (90.)

09.09.12: TSV Thedinghausen - TSV Brunsbrock II   1:1 (1:1)

Thedinghausen: Mit dem frühen 1:0 durch Jasmin Schwarz, die gekonnt von Liridona Prcani in Szene gesetzt worden war, erwischte Thedinghausen einen Einstand nach Maß (11.). Brunsbrock kam in der Folge jedoch besser ins Spiel und glich verdient durch Hayat Ates zum 1:1 aus (27.). Im zweiten Durchgang hatte Melanie Katzmarski per Handelfmeter die Führung für Brunsbrock auf dem Fuß, schob das Leder jedoch am Gehäuse vorbei.

16.09.12: TSV Thedinghausen - SV Holtebüttel II   0:2 (0:1)
Thedinghausen: Zu Beginn der Partie brachte Denise Trauelsen Holtebüttel nach einer Ecke auf die Siegerstraße (6.). Holtebüttel zeigte auch im weitenen Verlauf der Partie eine starke Leistung und machte durch Treffer Nummer zwei von Denise Trauelsen, die in feiner Abstaubermanier einnetzte, den Sack endgültig zu (86.)

23.09.12: TSG Wörpedorf II - TSV Thedinghausen 0:7 (0:2)
Wörpedorf: In der ersten Spielhälfte konnte der Gast aus Thedinghausen noch relativ gut dagegen halten. Es gelangen auch ein paar Konterchancen. Doch diese, sowie ein Freistoß aus 20 Metern, blieben ungenutzt. In Hälfte zwei fehlten die Kräfte und auch die fehlenden 4 Stammspieler des TSV machten sich bemerkbar und so kassierten sie in den letzten 40 Minuten des Spieles nochmal 5 Gegentreffer.

Krombacher Pokal - Viertelfinale
03.10.12: TSV Thedinghausen - SV Holtebüttel II 3:4 (0:2)

Thedinghausen: SV Holtebüttel II kommt mit blauem Auge davon

Die erste Halbzeit verschliefen die Kickerinnen des TSV komplett und so ging der Gast aus Holtebüttel verdient mit 0:2 durch Ramona Koch und Alissa Haasse in Führung. In Halbzeit zwei war der Gastgeber wie ausgewechselt und setzte den SV unter Druck. So fiel nach einem Foul an Jasmin Schwarz im 16er per Elfmeter der Anschlusstreffer, den die Gefoulte souverän selber verwandelte. Doch auch der SV Holtebüttel drängte auf den Sieg und konnte die Führung durch Johanna Dopp wieder ausbauen. Der TSV gab sich aber nicht auf und so war es Lisa Winkler, die ihre Chance, nach schöner Vorarbeit von Liridona Prcani nutzte und wieder auf 2:3 verkürzte (86.). Nach einem Abseitstor der Gäste durch Alissa Haase (88.) machte der TSV weiter Druck auf das gegnerische Tor. Das wurde belohnt, indem Jasmin Schwarz mit ihrem zweiten Treffer nach einem wundervollem Distanzschuss das 3:4 schoss (90.). Leider kam es nicht mehr zum Ausgleichstreffer und somit zum Pokalaus.


07.10.12: SV Baden - TSV Thedinghausen 9:1 (3:1)

Baden: Der SV Baden ging durch einen Treffer von Michaela Schulze (8.) früh in Führung. Danach kam Thedinghausen durch Kampf besser ins Spiel. Die erste große Möglichkeit zum Ausgleich hatte Liridona Prcani allein vor dem Tor, die ihre Chance knapp vergab. Alissa Baethke traf nach schönem Freistoß in der 20. Min. nur die Latte. Jasmin Schwarz machte es dann besser und traf zum verdienten 1:1 (25.). Stella Fiebelkorn brachte Baden aus 15 Metern mit dem 2:1 wieder zurück auf die Siegerstraße (35.). Eine Unstimmigkeit in der TSV-Abwehr verwandelte Michaela Schulze abgebrüht zur Vorentscheidung (37.). In Halbzeit zwei brachen beim TSV alle Dämme und Baden legte im Fünf-Minuten-Takt durch Petra Burmester, Christin Zimmermann, Stella Fiebelkorn, Jenny Hache und Lisa Schulze (2) zum 9:1 nach. Die letzten 30 Min. bestritt der TSV nach rot mit nur noch 10 Spielerinnen.


14.10.12: TSV Thedinghausen - TSV Fischerhude-Quelkhorn 0:15 (0:8)
Fischerhude: Der abgeklärten Spielweise des TSV Fischerhude-Quelkhorn hatte der TSV Thedinghausen nichts entgegen zu setzen. Durch Treffer von Chiara Kommnick (2), Kim Schnaars, Lena Oeltjen, Lea Maria Hinze (2), Luisa Freese sowie ein Eigentor zum 0:8-Halbzeitstand war der Drops bereits nach den ersten 45 Spielminuten gelutscht. Später legten Lea Maria Hinze, Paulina Schild (2), Chiara Kommnick (3) und Lena Oeltjen zum 0:15 nach.

21.10.12: SV Freißenbüttel - TSV Thedinghausen   5:1 (3:0)
Freißenbüttel: Bereits in der 13. Minute hatte der Gast die erste Möglichkeit durch Liridona Prcani, die nach Ecke von Jasmin Schwarz leider nur die Latte traf. Eine Minute später rettete wieder das Alu den SV Freißenbüttel vor dem Rückstand, als dieses Mal Alissa Baethke nach Freistoß von Nathalie Duchemin an die Latte schoss. Der Gastgeber machte es dann besser und traf in der 24. Minute zur 1:0 Führung. Zur Halbzeitpause erhöhte der SV noch auf 3:0 (39./41.). In Halbzeit zwei war das Spiel sehr ausgeglichen und beide kämpften um den Sieg, doch Freißenbüttel nutzte seine Chancen besser und machte mit den beiden Treffern zum 5:0 (50./87.) den Sack zu. Den Ehrentreffer für den TSV schoss Liridona Prcani in der 90. Minute, die sich damit nachträglich selber ein Geschenk zum Geburtstag machte.

29.10.12: TSV Thedinghausen - ASV Ihlpohl 0:4 (0:2)
Thedinghausen: Bei ihrem ersten Flutlichtspiel konnten die "Thänhuser Deerns" nicht überzeugen. Besonders die Nr. 10 der Gäste, Katrin Böckner, bekamen sie kaum in den Griff. Diese war es schließlich auch, die ihr Team mit 0:1 in Führung brachte. Janina Fiegert erhöhte auf 0:2. Nach einem Foul im 16er bekam der TSV die Gelegenheit zum Anschlusstreffer. Doch Jessica Wiegmann vergab diese Chance, indem sie den Ball direkt in die Arme der Ihlpohler Torhüterin Isabelle Bruchwalski schoss.
Nach dem Seitenwechsel war es ein recht ausgeglichenes Spiel, doch der Gast nutzte seine Chancen besser und so trafen Linda Plate und Janina Fiegert mit ihrem zweiten Treffer zum 0:4 Endstand.

04.11.12: TSV Otterstedt - TSV Thedinghausen 5:3 (3:2)

Otterstedt: Das war ein Arbeitssieg für den TSV Otterstedt. Bereits in der 8. Minute ging der Neuling aus Thedinghausen durch Alissa Baethke nach Pass von Jasmin Schwarz mit 1:0 in Führung. In der 24. Minute konnte der Gastgeber ausgleichen. Fünf Minuten später gelang dem Gast erneut der Führungstreffer. Dieses mal durch Jasmin Schwarz, nachdem die Otterstedter Schlussfrau die Flanke von Alissa Baethke nicht richtig klären konnte. In der 38. Minute gelang dem Gastgeber erneut der Ausgleich. Sechs Minuten später hatte die Thedinghäuser Torfrau etwas Pech, die sonst eines ihrer besten Spiele machte, indem ihr der Ball durch die Finger glitt.
So stand es zur Pause 3:2.
Nach Wiederanpfiff machte Otterstedt Druck. Es ergaben sich zahlreiche Torchancen, die Nicole Haus im Thedinghäuser Tor aber super parierte. Die Latte rettete den Gast in der 54. Minute davor, den Anschluss nicht zu verlieren. Liridona Prcani machte es dann in der 72. Minute noch einmal richtig spannend, indem sie nach schönem Solo zum 3:3 einnetzte. Doch durch einen direkten Konter, eine Minute später konnte Otterstedt den alten Abstand wieder herstellen. 10 Minuten vor dem Schlusspfiff erhöhten sie sogar noch auf 5:3 und der TSV Thedinghausen, der fast das ganze Spiel hindurch super gekämpft hatte, musste sich am Ende doch geschlagen geben.

07.04.13: TSV Fischerhude-Quelkhorn - TSV Thedinghausen 7:0 (4:0)

Fischerhude: Die Thänhuser machten sich keine großen Hoffnungen im Rückrundenspiel gegen den Tabellenführer und Kreisligaabsteiger Fischerhude/Quelkhorn. Nachdem das Hinspiel 0:15 verloren wurde, setzte man sich das nicht ganz ernst zu nehmende Ziel, dieses Mal nicht wieder zweistellig zu verlieren.
Und dieses Ziel wurde erreicht. Zwar kamen die beiden Sturmspitzen nur zu einer handvoll Kontermöglichkeiten, da der Angriff meißt im Mittelfeld von den Gastgebern unterbunden wurde, doch zur Halbzeit stand es "nur" 4:0. Die Thänhuser Abwehr war im Dauereinsatz und der TSV Torhüterin war es zu verdanken, dass das Ergebnis nicht höher ausgefallen ist. Am Ende stand es 7:0 für Fischerhude.

14.04.13: TSV Thedinghausen - TSV Otterstedt 1:10 (1:5)

Thedinghausen: Von Beginn an kontrollierte Otterstedt das Spiel, die Führung von Klaudia Beglau wurde aber durch ein Eigentor von Otterstedt nach Schuss von Alissa Baethke egalisiert. Birte Nord und Susan Tiebach per Hattrick legten in der Folge zur 5:1-Halbzeitführung nach. Mit ihrem zweiten Hatrick erhöhte Susan Tiebach auf 8:1. Anschließend markierten Jana Mittelstaedt und Klaudia Beglau den 10:1 Endstand.
(Quelle: Kreiszeitung)


17.04.13: TSV Thedinghausen - SV Freißenbüttel 0:1 (0:0)


Thedinghausen: Im Rückrundenspiel gegen den Gast aus Freißenbüttel merkte man sofort, dass sich der TSV einiges vorgenommen hatte. Sie machten von Beginn an Druck, kamen zu guten Torchancen und zwangen Freißenbüttel zu Fehlern. Leider konnten sie nicht genutzt werden und so stand es zur Pause 0:0. Nach dem Seitenwechsel knüpften die Platzherren nahtlos an die Leistung der ersten Halbzeit an und kamen durch Jana Andriola, Liridona Prcani und Alissa Baethke zu weiteren Chancen. Ein umstrittener Strafstoß brachte den SV Freißenbüttel in Führung, wobei die TSV Torhüterin Nicole Haus, die sonst 90 Min. souverän hielt, chancenlos war.
Doch Thedinghausen ließ sich nicht beirren und kämpfte weiter. Leider bekamen sie das Runde nicht ins Eckige und mussten sich am Ende unverdient 0:1 geschlagen geben.
Ein großes Lob ging auch an Joana Witte, die nach einer einjährigen Babypause als Libero einspringen musste und so einige Angriffe von Freißenbüttel vereitelte.

28.04.13: TSV Thedinghausen - TSG Wörpedorf 0:4 (0:1)

Thedinghausen: Ein tolles Fussballspiel zeigte der TSV Thedinghausen an diesem sonnige Spieltag. Der Gast aus Wörpedorf hatte so seine Schwierigkeiten mit den kampfstarken Platzherren. Zwar spielte sich das Geschehen meist in der Thedinghäuser Hälfte ab, aber der Tabellen zweite konnte bis zur Pause nur ein Tor auf seinem Konto verbuchen. Nach dem Seitenwechsel war es ein Fehler der TSV Schlussfrau, die sonst 90 Minuten ein klasse Spiel zeigte, indem ihr der Ball durch die Finger glitt und Wörpedorf ihre Führung auf 0:2 ausbauten. Doch Thedinghausen gab sich nicht auf und kam jetzt auch zu Torchancen. Doch am Ende reichten die Kräfte nicht aus und sie mussten sich 0:4 geschlagen geben.


05.05.13: SV Holtebüttel - TSV Thedinghausen 1:0 (0:0)


Holtebüttel: Heute waren die "Thänhuser Deerns" zu Gast beim SV Holtebüttel. Nach einer 0:2 Niederlage im Hinspiel und einer knappen 3:4 Niederlage im Pokalspiel, hofften die Thedinghäuser dieses Mal, einen Punkt mit nach Hause nehmen zu können. Die Partie in Hälfte eins war sehr ausgeglichen und es kam auf beiden Seiten zu guten Chancen. Die erste Riesenchance hatte auf der Gästeseite Jasmin Schwarz in der 20. Minute, als die Gegnerische Torhüterin ihren Schuss nicht richtig festhalten konnte, aber im zweiten Nachfassen den Ball auf der Linie stoppte.
Zehn Minuten später gab es die nächste Großchance, als der Unparteiische nach Handspiel des SVH im Strafraum auf den Elfmeterpunkt zeigte. Dieser Strafstoß ging allerdings über die Latte. So blieb es zur Pause beim 0:0.
In Halbzeit zwei machte Holtebüttel Druck und kam besser ins Spiel. Ihre Mühen wurden in der 79. Minute durch das Siegtor von Svenja Söhnholz belohnt. Wieder einmal machte die Thedinghäuser Torfrau Nicole Haus ein klasse Spiel und verhinderte eine höhere Niederlage.



 
  Es waren schon 68457 Besucher (318289 Hits) hier!