.
  Berichte1-13
 
10. Spieltag

06.04.13: SV Freißenbüttel - TSV Otterstedt 0:0

Freißenbüttel: kein Bericht


07.04.13: TSV Brunsbrock II - TSG Wörpedorf II 0:3 (0:0)

Brunsbrock: Bis zur Halbzeit konnte der TSV Brunsbrock mit Mühe das 0:0 halten. Es wurde fast ausschließlich in der Hälfte des Gastgebers gespielt. Der Führungstreffer für Wörpedorf wurde zurecht nicht gegeben, da es aus einer Abseitsposition heraus entstand.
Die zweite Hälfte begann, wie die erste aufgehört hatte. Nach zahlreichen Ecken und Chancen erzielte dann schließlich Rebecca Husherr das 0:1 aus dem Gewühl. Nur 7 Minuten später fiel das 0:2, als ein Schuss unglücklich von einer Brunsbrockerin ins eigene Tor abgefälscht wurde. Den Schlusspunkt setzte dann Rebecca Husherr in der 82. Minute mit dem 0:3 Endstand.


07.04.13: SV Baden - SV Holtebüttel II  0:1
Baden: kein Bericht

07.04.13: TSV Fischerhude-Quelkhorn - TSV Thedinghausen 7:0 (4:0)

Fischerhude: Die Thänhuser machten sich keine großen Hoffnungen im Rückrundenspiel gegen den Tabellenführer und Kreisligaabsteiger Fischerhude/Quelkhorn. Nachdem das Hinspiel 0:15 verloren wurde, setzte man sich das nicht ganz ernst zu nehmende Ziel, dieses Mal nicht wieder zweistellig zu verlieren.
Und dieses Ziel wurde erreicht. Zwar kamen die beiden Sturmspitzen nur zu einer handvoll Kontermöglichkeiten, da der Angriff meißt im Mittelfeld von den Gastgebern unterbunden wurde, doch zur Halbzeit stand es "nur" 4:0. Die Thänhuser Abwehr war im Dauereinsatz und der TSV Torhüterin war es zu verdanken, dass das Ergebnis nicht höher ausgefallen ist. Am Ende stand es 7:0 für Fischerhude.


Verlegte Spiele

10.04.13: TSG Wörpedorf II - SV Baden 5:0 (1:0)

Wörpedorf: In der Kreisklasse der Frauen konnte die TSG Wörpedorf ihrer Favoritenrolle gereicht werden und bezwang die Gäste vom SV Baden am Ende deutlich mit 5:0. Von Beginn an war die TSG Wörpedorf die spielbestimmende Mannschaft, konnte aber zunächst gegen die gut gestaffelte und stark kämpfende Badener Defensive keinen Treffer erzielen. Der SV Baden kam seinerseits nur zu gelegentlichen Vorstößen, die aber zu harmlos vorgetragen wurden.

In der 40. Minute hatten die Badener noch ihre beste Möglichkeit. Einen Freistoß aus 20 Metern konnte Christin Zimmermann aber nicht im Tor unterbringen. In der 44. Minute war es dann aber soweit. Aus dem Gewühl heraus erzielte Vivien Stellmacher das 1:0 für die TSG. Mit dem 1:0 Halbzeitstand war die Partie aber noch lange nicht entschieden.

Die zweite Halbzeit begann dann allerdings mit einem Doppelschlag. Der Abwehr des SV Baden fehlte die notwendige Zuordnung und so fiel in der 52. Minute das Tor zum 2:0. Kaddy Reeschke kommt nach einem Querpass im Strafraum frei zum Schuss. In der 53. Minute erzielt Alisa Schriefer unhaltbar aus 16 Metern das 3:0. Wieder Unordnung in der Badener Abwehr und Kaddy Reeschke erzielt in der 63.Minute aus zehn Metern das 4:0. Den Schlusspunkt setzte wieder Alisa Schriefer, die in der 70. Minute völlig frei im Strafraum keine Mühe hatte den Ball zum 5:0 ins Tor zu schieben.

Insgesamt war es auch in der Höhe ein verdienter Sieg der TSG Wörpedorf. Der SV Baden bleibt aber auf dem sechsten Platz elf Punkten. Nächste Woche wird es nicht leichter für den SV - dann müssen sie nach Fischerhude zum Tabellenführer.

(Quelle: www.allerball.de)


11.04.13: SV Holtebüttel - TSV Fischerhude-Quelkhorn 0:4 (0:3)

Holtebüttel: In einem Nachholspiel war für den SV Holtebüttel II auf eigenem Platz gegen einen munter aufspielenden TSV Fischerhude-Quelkhorn nicht viel zu holen. Den Tiefschlaf der SVH-Abwehr nahmen Stefanie Petzold und Lea Hinze per Doppelschlag dankend an und markierten so die Halbzeitführung. Esta Frese sorgte für den leistungsgerechten 0:4-Endstand.
(Quelle: Kreiszeitung)


<<< Übersicht >>>



<<< zurück <<<
                                                                                                        >>> weiter >>>
 
  Es waren schon 69795 Besucher (322225 Hits) hier!